Sep
25
2013

Man muss nicht jede schlechte Erfahrung selber machen

Nico und Robin sind derzeit in Asien unterwegs und ihnen ist passiert, was auch viele andere erleben: Bei der Fullmoonparty hat Robin wohl irgendwas ins Getränk bekommen (GHP ist ein guter Kandidat) und als er wieder aufwachte waren Erinnerungen und iPhone weg.

Ich kann es nicht oft genug sagen: Man sollte im Urlaub nicht tun was man zu Hause auch nicht machen sollte. Gerade wenn Alkohol im Spiel ist kann es gefährlich werden.

Grundsätzlich gilt: Wo große Menschenansammlungen sind lauern auch Gefahren. Ob das das Waterfestival in Kambodscha ist, Sonkran in Thailand oder Neujahr in Vietnam: Bei diesen Festen kommen viele vom Land in die Stadt um Geld zu machen. Das kann mit dem Verkauf von Blumengebinden sein, oft sind es aber Taschendiebe und Trickdiebe die unterwegs sind. Hier gilt: Immer eine Tasche haben, die verschlossen werden kann und die quer über die Schulter trägt.

Kleinen Kindern wird immer gesagt die sollen nicht mit Fremden weggehen, aber viele Touristen scheinen das zu vergessen. Der freundliche Einheimische der eine Abkürzung kennt oder ein Waisenhaus oder einen anderen Palast ist immer ein Betrüger. Warum bitte sollte jemand aus lauter Freundlichkeit
dort herumlungern?

Kleinen Kindern wird auch gesagt sie sollen sich nicht streiten. Gerade in Asien ist es eine ganz schlechte Idee, sich mit Einheimischen zu streiten. Das kann schon auch mal tödlich enden.

Unbekannte Gewässer sind UNBEKANNTE Gewässer, also springt man da nicht einfach rein, auch wenn die anderen es tun. Wir hatten in Laos jede Menge Tote, die aus dem Fluss in Luang Prabang geholt wurden. Gleiches gilt für Strände in Thailand: Eine rote Flagge hat einen Sinn. Man geht dann nicht ins Wasser.

Ein Helm ist der einzige Schutz bei einem Motorradunfall, und Unfälle gibt es jede Menge in Asien. Und betrunken fährt man nicht gut, das ist ein Fakt. Also nur mit Helm und nur nüchtern.

Nur weil man etwas nicht weiß heißt das nicht es ist nicht passiert. Natürlich veröffentlichen Reiseländer keine Statistiken über tote und verletzte Ausländer. Ist nicht gut für Geschäft. Tatsächlich aber sagte mal der kanadische Botschafter in Thailand er schicke jede Woche einen Sarg nach Hause. Laos hatte einen Rekord an toten Ausländern im vergangenen Jahr.

Written by thomaswanhoff in: Asien,Thailand,Travel |

No Comments

Comments are closed.

RSS feed for comments on this post.


Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com