Sep
27
2013

Die Sache mit dem Budget: Zehn Tipps zum günstigen Reisen

Eines der großen Probleme das viele Menschen mit Fernreise haben ist das Budget. Gerade wer mit Familie unterwegs ist, muss aufpassen, wie teuer eine Reise wird. Wahrscheinlich ist das der Grund warum die meisten Deutschen Urlaub immer noch in Deutschland und Europa machen.

Origami Geld Segelschiff

Ich bin der letzte der von jedem verlangt nach Asien zu kommen. Aber ich kann es trotzdem empfehlen. Ein paar kleine Tipps gibt es schon, wie man sich auch eine lange Reise leisten kann, ohne gleich einen Kredit aufnehmen zu müssen.

1. Rucksackreise
Heute sind Rucksackreisende (Backpacker) vor allem junge Leute die nach der Schulausbildung billig die Welt sehen wollen. Aber eigentlich gibt es keine Altersbeschränkung. Grundsätzlich gilt: Günstige Hotels und Gästehäuser suchen, lokale Restaurants benutzen, lokalen Transport. Das tut dem Geldbeutel schon mal gut. (Beim Transport aber aufpassen: In vielen Ländern entsprechen Busse nicht europäischen Sicherheitsstandards)

2. Preise vergleichen
Nicht gleich den erst besten Flug buchen, sondern Preise mehrerer Linien vergleichen. Wer sparen will, kann längere Flüge buchen, die ein oder zwei Umsteigen haben, dafür aber günstiger sind. Gleiches gilt für Pauschalreisen und Hotels: Auch hier haben verschiedene anbieter oft verschiedene Preise.

3. Nach Promotions und Sonderangeboten suchen
Eine einfache Google-Abfrage bringt da schon einiges Zutage. Ausserdem ist es keine schlechte Idee sich bei den Newslettern diverser Reiseanbieter anzumelden, um immer neueste Angebote zu bekommen.

4. Bei Freunden und Bekannten unterkommen
Ein großer Teil des Geldes bei einer Reise geht für die Unterkunft drauf. Wer nicht gerade mit zehn Jugendlichem im Großraum schalfen will, der kann sein Netzwerk aktivieren. Kenne ich Leute im Zielland, oder kenne ich jemanden der jemanden kennt? Eine Anfrage bei Facebook kann schon Wunder wirken.

5. Low Season nutzen
Die Low Season wird gerne auch als Regenzeit bezeichnet, was viele abschreckt. Tatsächlich aber hat das Vorteile, wie ich schon einmal geschrieben habe.Hotels bieten Superkonditionen, Flüge sind auch billiger und sogar beim Essen kann man sparen. Auch hier gilt es im Land der Reise nach guten Deals zu schauen.

6. Alleine reisen
Jetzt mal ehrlich, warum kann Mama sich nicht mal was Gutes tun und Papa zeigen, ob er wirklich den Urlaub nutzen will, um viel Zeit mit den Kindern zu verbringen? Früher gab es mal das Müttergenesungswerk, dass dafür zuständig war. Die Rechnung ist doch einfach: Wenn nur eine Person reist, dann ist die Budgetfrage eine andere.

7. Gruppenreisen
Weil Gruppen natürlich bessere Konditionen bekommen, können viele Veranstalter gute Preise anbieten. Dabei gilt es aber genau hinzuschauen: Ist der Preis sehr niedrig, gibt es vielleicht versteckte Kosten.

8. Weniger kann mehr sein
Manchmal macht Kleinvieh auch Mist: Beim Hotel die günstigste Kategorie nehmen, beim Flug sehr früh buchen, beim Hotel kein Frühstück nehmen, keine Souvenirs kaufen (die sind eh nur Staubfänger), mit leichtem Gepäck reisen (kann bei billigen Inlandsflügen sparen).

9. Gesunden Menschenverstand nutzen
Auch wenn Backpacker glauben mit Büchern wie dem Lonely Planet ganz billig unterwegs zu sein, ist dem nicht immer so. Zum einen sind die Preise in Touristenhochburgen für alle hoch. Zum anderen sind die Daten oft veraltet. Wo viele Menschen sind ist es teuer, wo wenige sind, eher billig. Großstädte bieten hervorragende Möglichkeiten, sich zu Fuß abseits der Sehenswürdigkeiten umzuschauen. Was ist schon das Bild des Wat Pu in Bangkok verglichen mit dem kleiner Thailänder, die in einer Nebenstraße Fußball spielen und dann mit dem Ausländer ein wenig Englisch reden wollten?

10. Scams vermeiden
Dazu gehört auch gesunder Menschenverstand. Einheimische stehen nicht vor Sehenswürdigkeiten weil die Touristen helfen wollen. Ein Rikschafahrer weiß keine gute Unterkunft oder Bar. Kein Mensch verteilt Gratis Vogelfutter oder Blumen. An einem unbekannten Strand bei einer Party Getränke herumstehen zu lassen ist keine gute Idee – Knockoutdrogen sind da schnell reingeschmissen und am nächsten Tag ist alles weg.

Written by thomaswanhoff in: Asien,Thailand |

No Comments

Comments are closed.

RSS feed for comments on this post.


Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com