Aug
15
2013

Phuket: Exklusiver Urlaub in Traumhotels

Thailand ist eines der beliebtesten Reiseziele für Touristen aus aller Welt. Das zeigt allein schon die Tatsache, dass der Suvanabumi Flughafen die am meisten fotografierte Location auf Instagram ist. Eines der Erfolgrezepte ist die Vielfalt, die Thailand zu bieten hat. Wer Natur erleben möchte, kann nach Chang Mai fahren oder in einen der National Parks im Süden des Landes. Kulturinteressierte sollten eine Tour durch den Nordosten machen. Wer Party und asiatisches Citylife haben möchte, wird in Bangkok alles finden was das Herz begehrt. Und dann bleibt noch der Urlaub am Meer.

Neben den Inseln rund um Koh Samui ist Phuket noch immer das am meisten begehrte Reiseziel. Auch bei mir steht es auch noch auf der Liste. Nun ist Phuket nicht gleich Phuket. Entscheidend ist, wo man sich niederlässt. Natürlich gibt es jede Menge Gästehäuser und 2-3 Sterne Hotels für den schmalen Geldbeutel. Wer es mit Stil haben will, für den gibt es Traumressorts, die einen jede Sorgen vergessen lassen.

Zur Orientierung: Das ist die Insel Phuket.
Phuket
Was man aus TV-Reportagen kennt, ist der westliche Teil der Insel rund um Patong Bay. Hier sind die Nachtclubs, Packbacker-Hostels und vor allem jede Menge Touristen.

Wer es etwas ruhiger haben möchte und keine Lust hat, sich mit Hunderten Fremder am Strand zu drängeln, der sollte sich die Ressorts weiter unterhalb anschauen. Paresa Resort ist eine dieser exklusiven Anlagen, die an der Steilküste liegen und atemberaubende Anblicke bieten. Das Resort ist in die natürliche Umgebung eingebunden, man fühlt sich fast wie mitten im Urlaub. Stilistisch ist es ebenfalls Extraklasse, angelegt als moderne Interpretation traditioneller thailandischer Architektur. Das Besondere: Während für die meisten Ressort immer noch der nördliche Jim-Thompson-Stil tonangebend ist, wurden hier Stilelemente des südlichen Thailands eingebunden.

Paresa Resort Phuket

Zimmer gibt es hier nicht, sondern entweder Villas oder Suites. die haben verschiedene Größen und auch Preisklassen, haben aber alle Aussicht aufs Meer und bieten je nach Preisklasse eigenen oder geteilten Infinity Pool und Espressomaschine. Wer es richtig krachen lassen kann, mietet den “Dedicated Dreammaker butler service in Cielo villas”. Wer an den Strand möchte, kann das Shuttle zum Kamala-Beach in Anspruch nehmen.

Ich persönlich bin kein Strandmensch, sondern bin mit einem schönen Pool und einer tollen Aussicht zufrieden. Vor allem schätze ich Ruhe, und die bekommt man vor allem in Ressorts. Wenn es dann noch ein wenig Klasse hat, umso besser.

Written by thomaswanhoff in: Asien,Hotels,Thailand |

No Comments

Comments are closed.

RSS feed for comments on this post.


Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com