Mar
12
2010

Online buchen, aber wie bezahlen?

Credit: http://www.flickr.com/photos/andresruedaWer heute reist, muss nicht mehr ins Reisebüro gehen. Das meiste kann online getätigt werden. Solange man das bei einem deutschen Anbieter macht, ist das Bezahlen auch einfach. In der Regel geht das per Bankeinzug oder Kreditkarte.
Jetzt sind deutsche Anbieter aber nicht immer die beste Wahl. Wer im Land selbst sitzt, kann eventuelle bessere Preise bieten. Das Problem: Kann ich einer Agentur in Vietnam vertrauen? Welches Zahlungsmittel sollte ich verwenden, und welches nicht?

Grundsätzlich gilt: Je größer umso besser. Eine Googlesuche nach der Agentur bringt Suchergebnisse und Klarheit, ob zum Beispiel Kunden im Internet ihre Erfahrungen geteilt haben ob der Anbieter internationale Messen besucht etc. Supersparpreise sollten eher skeptisch machen. Ebenso fehlerhafte Texte. Wer im deutschsprachigen Markt Geschäfte machen will, sollte deutsch sprechen (oder wenigstens Englisch, aber bitte fehlerfrei). Agenturen die sich selbst als die beste mit dem besten Service bezeichnen, bieten meist das Gegenteil.

Und gesunder Menschenverstand hilft auch beim Bezahlen. Eine sichere (SSL) Übertragung von Kreditkartendaten ist technisch heute neuester Stand. Paypal ist ebenso ein international anerkannter Dienst, der gerade Bezahlungen ins Ausland einfach macht (wenn auch mit teilweise hohen Gebühren). Eine Banküberweisung nach Hongkong ist eventuell sicherer als auf eine unbekannte kambodschanische Bank. Meist verlangen Anbieter Bezahlung vorab, was verständlich ist, dennoch ist Vorsicht die Mutter der Porzellankiste.

FotoCredit: http://www.flickr.com/photos/andresrueda

Picture and this post is under Creative Commons License Share Alike

Written by thomaswanhoff in: Asien |

No Comments

Comments are closed.

RSS feed for comments on this post.


Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com