Aug
11
2009

Jordanien lockt Christen aus Indien

Jordanien hat sich einen neuen Markt für den Tourismus ausgesucht: Christen aus Indien. Man wolle diese an die biblischen Stätten wie die Felsenstadt Petra führen, so das Jordan Tourism Board. Man habe große christliche Gemeinden in Kerala, Goa, Tamil Nadu und im Nordosten Indiens ausgemacht, die sicher Interesse hätten, die Stätten der biblischen Geschichte zu besuchen. Dazu gehören Mount Nebo, wo Moses landete und Bethany, wo Jesus getauft wurde. Im vergangenen Jahr reiste 38.000 Inder zum Urlaub nach Jordanien. Das Land erwirbt 14 Prozent seines BSP mit Tourismus.
Dabei setzt Jordanien weniger auf Masse denn auf Klasse. Das Land sieht sich als klassischer Nischenmarktanbieter.

Written by thomaswanhoff in: Uncategorized |

No Comments

Comments are closed.

RSS feed for comments on this post.


Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com