Dec
12
2008

Kambodscha mit neuem Versuch, eine eigene Fluggesellschaft zu bekommen

Erneut versucht Kambodschas Premierminister Hun Sen, eine eigene Airline für sein Land zu bekommen. Da das Land selbst nicht in der Lage ist, eine solche ins Leben zu rufen, werden Partner gesucht, die praktisch das Namensrecht einer Air Cambodia kaufen oider leasen können. Eine indonesische Fluggesellschaft hatte vor kurzem ihr Engagement zurückgezogen.

Royal Air Cambodge ging 2001 pleite, darauf hin wurden die Preise für Flugbenzin radikal gekürzt.Das größte Problem dürften aber die Extrazahlungen sein, die in der Regel in Kambodscha zu zahlen sind. Diese Geld fließt normalerweise in die Taschen von Regierungsmitgliedern und macht oft Projekte nicht rentabel genug.

Written by thomaswanhoff in: Uncategorized |

No Comments

Comments are closed.

RSS feed for comments on this post.


Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com