Aug
07
2014
--

Urlaub in Asien ist nicht gefährlich, aber…..

Gerade machen wieder weniger gute Nachrichten aus Malaysia die Runde: In Kuching sind zwei junge Engländer erstochen worden.

Police said Neil Dalton and Aidan Brunger were killed in an alcohol-fuelled incident and four men had been arrested in connection with their deaths.

In Pattaya ist ein Amerikaner mit mehreren Messerstichen ins Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem er sich mit einem Einheimischen gestritten hatte. Dieser hatte ihm wohl die Vorfahrt genommen.

Vor etwa einem Jahr hatte ein Taxifahrer ebenfalls einen Amerikaner mit einer Machete nicht weit von unserer S-Bahn-Station zerhackt. Der Fahrgast hatte sich über einen zu hohen Fahrpreis beschwert und dann wohl dem Taxifahrer Kaffee ins Auto geschüttet.

Es gibt zahllose solcher Fälle, aber kaum Statistiken. Das soll nicht heissen dass es hier in Asien sehr gefährlich ist. Es ist hier so gefährlich wie überall auf der Welt. Aber es gibt ein paar Besonderheiten.

Zum einen denken Touristen oft, dass sind hier alles nette, friedliebende Menschen, die lächelnd und beseelt durchs Leben schweben. Dem ist nicht so. Die meisten Menschen müssen hier sehr hart für ihren Lebensunterhalt arbeiten. Acht Stunden Tage sind weitgehend unbekannt. Dazu kommen mangelnde Erziehung und Bildung, Drogen- und Geldprobleme.

Zum anderen können Asiaten oft mit spontanen Wutausbrüchen von Ausländern nicht umgehen. Nicht dass Thailänder nicht auch wütend werden können, das können sie sogar gut. Aber es dauert ein wenig länger als bei uns. Und sie fühlen sich durchaus bedroht, wenn so ein 2 Meter Amerikaner anfängt loszuschreien.

Messer sind eine legale – weil für andere Zwecke nutzbare – und einfach zu handhabende Waffe. In dieser Region werden viele Konflikte noch mit der Waffe ausgetragen und die Schwelle die Waffe zu benutzen ist mit Sicherheit niedriger als in westlichen Ländern (auch wenn die USA bei diesem Rennen auch ganz vorne ist).

Bei den beiden ersten oben genannten Fällen kam hinzu, dass sowohl Alokohl im Spiel war als auch die späte Tages- bzw. Nachtzeit. Deshalb mein dringender Rat: Erstens sich nicht betrinken und dann nachts durch die Straßen ziehen. Zweitens jedem Konflikt aus dem Weg gehen und den Ärger runterschlucken. Auf keinen Fall andere provozieren. Ich bin in 7 Jahren in Asien noch nicht annähernd in eine gefährliche Situation geraten, aber auch nur weil ich meine eigenen Ratschläge befolge.

Written by thomaswanhoff in: Asien,Thailand |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com