Oct
28
2009
--

Reise planen, Hotels buchen

Weil ich gerade an einer Datenbank sitze für Hotels in Vietnam, dachte ich mir, es wäre eine Idee hier mal Tipps zur Hotelbuchung generell zu geben.
Wer seinen Urlaub selbst organisieren will, kann sich bequem heute einen Flug buchen, doch wie schaut es mit Hotels aus? Tatsächlich gibt es drei Möglichkeiten online zu buchen:
a) Webseite des Hotels
b) Webseiten die mehrere Hotels verkaufen
c) Tourveranstater/Reisebüros

Bei Webseiten eines Hotels gilt es aufzupassen. Die normalen Internetpreise sind meist zu hoch, verglichen mit dem was Konsolidator bieten. Aber es lohnt sich trotzdem mal reinzuschauen, oft gibt es nämlich Sonderangeboten (Promotions).

Webseiten die mehrere Hotels verkaufen sind meist meine Wahl. Agoda.com oder HRS.de haben meist guet Preise, viele Hotels im Angebot und bisweilen auch Sonderpreise. Ausserdem kann man hier mehrere Hotels vergleichen.

Wer seine Reise teilweise organisiert haben möchte, der sollte sich an Reiseveranstalter wenden, auch wenn es um die Hotels geht. Firmen wie Ikarustours, Marcopolo. Wikinger Reisen etc. bieten auch so genannte FITs an, also massgeschneiderte Programm ohne Gruppenzwang. Es lohnt sich zumindest einmal nachzufragen.

Written by thomaswanhoff in: Uncategorized |
Oct
20
2009
--

Annapurna Trekking

Tja, und das war es dann auch schon mit der Schönheit Annapurnas im Himalaya. Was einmal der wohl bekanntest Trek der Welt war ist jetzt bequem mit dem Auto zu erreichen. Möglich machen es neue Straßen die gerade fertig gestellt wurden. Vom Hotel aus dauert es nur ein paar Minuten.
Anapurna Crossing
In den 70er Jahren war der Annapurna-Trek noch ein großes Abenteuer entlang der höchstens Gipfel der Erde, durch Dörfer die kaum einen Ausländer zuvor gesehen hatten. In den 80ern reichten 3 Wochen aus für einen Wanderung und in den 90ern begann der Verkauf an die großen Reiseveranstalter. Lodges und Camping Site beherbergen 30.000 Wanderer pro Jahr. Nun gibt es eben auch noch eine Straße and der Kali Gandaki Seite bis nach Muktinath und ander Ostseite bis nach Bhulbule.
Viele Reiseveranstalter allerdings verkaufen das Gebiet immer noch als ob sich nichts verändert hätte. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit, statt guter Luft LKW Abgase zu atmen eher groß.

Wer es ursprünglich haben will muss mit seinem Reiseveranstalter sehr genau eine neue Route durch die Dörfer planen und eben nicht an der Straße entlang. Ein Tip ist der Annapurna Triple Bypass, der noch durch ursprüngliches Gebiet führt und auf dem man gut und gerne auch drei Wochen unterwegs sein kann.

Picture by http://www.flickr.com/photos/pete_the_painter/

Written by thomaswanhoff in: Asien |
Oct
07
2009
--

Und noch ein Video aus Australien

Weil es so schön war noch ein Video aus Australien, aufgenommen im Blue Mountain Nationalpark nicht weit weg von Sydney. Wir haben dort eine Menge Kakadus gesehen und vor allem auch ein Känguruh in der Wildnis, Zur Feier des Tages gabe es Champagner – stillvoller geht es kaum. Die Blue Mountains sind übrigens ein wunderbares und gar nicht so weit entferntes Rückzugsgebiet für die Städter und manche wohnen sogar dort und fahren morgens 2 Stunden zum Arbeiten in die Stadt.

Unsere Tour mit Australian Eco Adventures können wir nur empfehlen, Johnny ist ein Superguide der uns eine Menge erklärt hat.

Written by thomaswanhoff in: Asien,Australien |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com