May
31
2007
--

Tonle Bati in Kambodscha

Written by thomaswanhoff in: Asien,kambodscha |
May
23
2007
--

König Norodom Sihamoni in Phnom Penh

Kein Meisterwerk der Kamerführung, aus Not mit einer kleinen Digicam und Handy aufgenommen. Wir waren bei einem Konzert zu Ehren des 50. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Schweiz und Kambodscha. Und der König Norodom Sihamoni eben auch.

Written by thomaswanhoff in: Asien,kambodscha |
May
21
2007
--
May
19
2007
--

Khmer Carving in Kambodscha


Link: sevenload.com

Written by thomaswanhoff in: kambodscha |
May
17
2007
--

Angkor Wat, Bayon, Ta Prohm

Die wohl bekanntesten Tempelanlagen in Kambodscha:

Link: sevenload.com

Written by thomaswanhoff in: Uncategorized |
May
12
2007
--

Was kostet was in Phnom Penh Kambodscha?

Hier mal ein paar Preise:

Tutukfahrt: Mittlere Strecke (Independent-Riverside) einen Dollar, längere Strecke (quer durch die Stadt) zwei Dollar.

Eigenes Moped: mindestens 500 Dollar für eine 10 Jahre alte Honda. Keine Ahnung, warum die Preise selbst für gebrauchte Mopeds so hoch sind. Angeblich kein Ausländerpreis.

Essen: In einheimischen Supermärkten gibt es Bratreis für 1 Dollar im Foodcorner, an den Ständen auf der Straße geht das noch billiger, aber ich habe da noch Respekt. Vor allem die Käfer sollen eine Delikatesse sein.

Im Restaurant variiert es: An der Riverside ist es eher schlecht und teuer (mit Ausnahmen), sonst aber zwischen drei und zehn Dollar.

Telefon: SMS kostet zehn Cent, auch ins Ausland, ansonsten gibt es Pre-Paidkarten in Dollar zu kaufen. Neu sind Touristenkarten für Auslandsgespräche um die 20 Cent pro Minute.

Internet: 1500 Riel die Stunde im Internetcafe (etwa 30 Cent) aber meist lahme Verbindung. Im Riverside Bistro kostenlos (Passwort erfragen), nebenan im Jungle frei wenn man was trinkt (aber nur der Rechner am Tresen), im Metro Cafe kostenlos, im Java-cafe und im FCC gibt es Mobile-Hotspots, dafür braucht es eine PiC-Karte (prepaid), kostet dann etwa 1 Dollar die Stunde, ist aber recht schnell. Im FCC gibt es auch einen eigenen Hotspot, kostet aber 3 Dolar die Stunde. Die Hotels dürften auch Internet haben, meist aber teuer.

Ein eigener Anschluss ist kaum zu bezahlen: zwischen 100 und 500 Dollar im Monat, wobei letzteres angeblich 1024 kBit sind, (GB Traffic frei im Monat).

Strom: ist recht teuer, gerade wenn man Klimaanlagen hat. 200 Dollar im Monat kommen für eine Wohnung schnell zusammen.

Appartment: zwischen 400 und 800 Dollar, je nach Größe und Lage. BKK#1 im Süden ist die beste Wohngegend, da sind die meisten NGOs und wohnen auch Diplomaten. Kaution sind meist drei Monatsmieten, die Provision zahlt der Vermieter. Wir haben gute Erfahrungen mit Bonna Real Estate.

Krankenversicherung: kostet knappe 1300 im Jahr (ich habe Goodhealth), da ist dann auch das meiste drin. aber vorher genau schauen, welchen Plan man auswählt.
Ärzte und Kliniken gibt es in Phnom Penh ausreichend und gute. Viele sind Franzosen, fast alle Ärzte haben im Ausland studiert.

Written by thomaswanhoff in: kambodscha |
May
10
2007
--
May
10
2007
--
May
09
2007
--

Java Cafe in Phnom Penh

Nochmal Restaurant. Morgen gibt es dann was von der Stadt zu sehen…


Link: sevenload.com

Written by thomaswanhoff in: Asien,kambodscha |
May
07
2007
--

Riverside Bistro in Phnom Penh

The Riverside Bistro is located (like the name says) on the riverside, where the most bars and restaurants are. Its crowdy in the evening and very quiet in the morning hours. Long established, meeting point for tourists and (male) expats. Free Internet, live concerts, pool billard. Great place if you like to have some beers with your friend. Forget the breakfast.
Located at corner 148 street and Sisowath Quay.

Link: sevenload.com
Mal ein Ausgetipp: Nix für Feinschmecker, aber gutes Bier, freies Internet und nette Leute. Das Riverside Bistro, direakt am Fluss. Viele Ausländer hier, wenig Bargirls (zumindest wenn es hell ist). Nett zu sitzen und die Leute den Sisowathy Quay cruisen zu sehen. Hier sitze ich auch mal zum Frühstück und surfe und checke Mails.

Written by thomaswanhoff in: Uncategorized |

Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com